1200 Garagen Menzing

"Der Blick des Fotografen ähnelt dem des sammelnden, wissbegierigen Botanikers, der sich leidenschaftlich immer neue Arten und Unterarten innerhalb der Gattung "Garage" erschließt. Wobei Klaus Wolf zupasskommt, dass er selbst schon aus ökologischen Gründen kein Auto besitzt. Dem großen deutschen Fetisch der Autoaufbewahrkunst begegnet er dennoch mit dokumentarischer Neutralität. Und großer Neugier. Seine Bilder, getaucht in den leichten Gelbton der Vergänglichkeit, erinnern an Museales. An etwas, was womöglich gerade noch unabdingbar erscheint - aber zugleich schon anachronistisch wirkt."

Gerhard Matzig, Süddeutschen Zeitung. Der ganze Beitrag ist hier online.